GESUNDHEIT: CURYU – NAHRUNGSERGÄNZUNG

WERBUNG: Ein Beitrag über ganzheitliche Gesundheit, warum die körpereigene Entgiftung Unterstützung braucht und wie die Nahrungsergänzungsmittel von CURYU uns bei diesen Prozessen helfen können…

 

Ganzheitliche Gesundheit – klingt gut, aber was genau heißt das überhaupt? Zunächst bedeutet es Zusammenhänge verstehen, denn der Körper funktioniert wie eine komplexe Maschine, in der alle Abläufe miteinander verbunden sind. Funktioniert das eine Teil nicht, liegt die Ursache oft an einer ganz anderen Stelle.

Niemand würde, wenn sein Auto nicht mehr fährt, hektisch die Räder erneuern oder es umlackieren. Oft muss man nur das richtige Benzin tanken, um vorwärts zu kommen. Was Autos betrifft, hat der Mensch keine Zweifel. In Sachen Gesundheit leider schon. 

 

Wir sind nicht für die Straße 

 

Der Körper ist eine Maschine, nur mit Herz. Aber man kann ihn nicht mal eben aufschrauben und nachsehen, was fehlt. In den meisten Fällen fehlt nämlich nichts, sondern es ist zu viel von etwas vorhanden. Zu viel Zucker, Schwermetalle, Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker, Medikamentenrückstände, Pestizide oder Stress.

Es gibt unzählige äußere und innere Faktoren, die das menschliche System in Hülle und Fülle belasten. Und um den Autovergleich beizubehalten: Wir sind im Gegensatz zu unseren Vierrad-Freunden nicht für die Straße konstruiert worden. Besonders das urbane Leben zwischen Abgasen, Strahlung und Plastikpartikeln ist auf Dauer eine Belastung für den Körper. 

 

Nichts und niemand heilt dich, außer dir selbst

 

Versteht man erst einmal die Zusammenhänge des Körpers, hat man die Möglichkeit ihn bei seinen Entgiftungsprozessen zu unterstützen. Denn alles, was zu viel im System herumschwirrt, kann die Maschine Mensch mithilfe gewisser Wirkstoffe besser ausleiten. In etwa so, wie man saisonal seine Reifen anpasst, weil Schnee oder Hitze zu erwarten sind. Genau so kann man auch seinen Körper auf gewisse äußere Einflüsse vorbereiten und ihn entlasten. 

Glücklicherweise kann man sich dabei auf Jahrtausende alte Tradition verlassen. Es gibt kluge und erfahrene Köpfe unter uns, die wissen, wie man mit Hilfe der Natur den Körper in die ganzheitliche Gesundheit bringen kann. Und egal welche Methode oder Medizin diese Heiler, Schamanen und Ärzte empfehlen – am Ende sind sich in einem Punkt alle einig: Nichts und niemand heilt dich, außer du selbst. 

 

„Jede Krankheit ist heilbar, aber nicht jeder Patient.“
– Hildegard von Bingen (1098 – 1179)

 

 

Genau nach diesem Motto wird man in der Praxis von Carolin Tietz behandelt. Ich habe die Heilpraktikerin in einem giftigen Umfeld kennengelernt: Im glitzendernden Sumpf des Hamburger Nachtlebens. Mir hat die bodenständige Frau, die auf Techno Raves über Entgiftung spricht, direkt gefallen. Schon immer sind mir Leute suspekt, die einseitig sind. „Zu gesund“ und „Öko“ holt mich nicht ab. Mich begeistern Menschen, die es schaffen, die Balance zu halten. Und Caro ist genau das: Eine Frau, die inmitten aller Gegensätzen ihre Mitte findet.

 

Die Reinigung von toxischen Einflüssen

 


Caro hat sich auf ihrer beruflichen Reise durch das Gesundheitswesen auf die Suche nach pflanzlichen und molekularen Stoffen gemacht. Dabei kommt die Engiftungsexpertin immer wieder zu dem Schluss, dass Gesundheit ein Balanceakt der fünf Elemente ist. Laut ihren Erkenntnissen ist der wichtigste Schritt in der Gesundheit die Reinigung von toxischen Einflüssen. Und mit dieser Einschätzung ist die 38-jährige nicht alleine.

 

Die Kräutermedizin nach Hildegard von Bingen, die Traditionelle chinesische Medizin und sämtliche Urvölker auf der ganzen Welt arbeiten seit Ewigkeiten mit der Natur zusammen und verstehen den Körper als zusammenhängendes Konstrukt. Anders als in der heutzutage in der Schulmedizin werden in den Fachkreisen der Naturheilkunde nicht nur Symptome unterdrückt, sondern es wird Ursachenforschung betrieben. 

 

Nahrungsergänzung für die körpereigene Entgiftung

 

Das Ergebnis ihrer jahrelangen Forschung ist inzwischen zur Therapiemethode geworden. In ihrem ganzheitlichen Entgiftungskonzept geht es darum, den Körper bei seinen Stoffwechselprozessen zu unterstützen. Speziell dafür hat sie die Nahrungsergänzungsmittellinie CURYU konzipiert, die den Menschen eine Detox-Kur so einfach wie möglich macht. 

 

„Heilung kann nur stattfinden, wenn man erkennt, was die Krankheit ausgelöst hat.“
– Carolin Tietz

 

In der CURYU Kur ist nichts unbedacht geblieben. Entgegen aller Vorwürfe, Detox hätte eine zu stark entwässernde Wirkung, könne zu erhöhter Ausscheidung von Mineralstoffen führen oder sollte nicht ohne ärztliche Aufsicht durchgeführt werden, ist im CURYU Konzept jedes Produkt so aufeinander abgestimmt, dass es unserem Körper an nichts mangelt. Die Produkte werden nach einem Einnahmeplan genommen, der nach der biologischen Uhr konzipiert ist. Das optimiert die Wirkung der Inhaltsstoffe, da alle Organe eine bestimmte Tageszeit haben, in der sie besonders aktiv sind. 

Meine Erfahrungen mit der CURYU Intensivkur

 

Nach fünf Wochen CURYU Detox habe ich ein völlig neues Körpergefühl. Obwohl ich schon einige Nahrungsergänzungsmittel ausprobiert habe, sind mir derartige Reaktionen neu. Vor allem das AIR Pulver und die SPIRIT Kapseln sind meine Favoriten. Das Pulver nehme ich morgens als Frühstücks-Smoothie, kombiniert mit ein bisschen Obst und Gemüse. Es regt die Verdauung an und räumt den Darm auf. Man merkt selbst nach fünf Wochen immer noch, dass der Körper am Entgiften ist. Vor allem in Kombination mit den EARTH Kapseln, die ebenfalls das Mikrobiom im Darm ausbalancieren. 

 

Milieuregulierung, die man spüren und sehen kann

 

Abgesehen von den inneren Aufräumarbeiten freut mich vor allem, dass mein Hautbild sich stark verbessert hat. Bevor ich die Produkte genommen habe, hatte ich mit Unreinheiten im Gesicht zu kämpfen. Meine unterirdischen Mitesser sind inzwischen fast völlig verschwunden. Es ist unglaublich! Außerdem hat sich mein Schlafverhalten verändert. Ich schlafe jetzt wesentlich regulierter, tiefer und bin morgens früher fit. Man kann die Uhr danach stellen, ich werde um punkt 22:00 Uhr müde und wache zwischen 7. und 8.00 Uhr erholt auf. Das liegt an den SPIRIT Kapseln, die unsere Zirbelrüse positiv beeinflusst. Hier liegt nämlich das Zentrum unseres Schlaf-Wach-Rythmus.

 

Die CURYU-Kur als Neustart-Knopf 

 

Auch das Bedürfnis nach toxischen Lebensmitteln ist wie von selbst reguliert. Ich habe kaum mehr Lust auf Alkohol, fettige oder süße Sachen. Als hätte ich mit der Kur einen Neustart-Knopf in meinem Körper gedrückt. Und das alles, ohne jemals das Gefühl zu haben, auf etwas verzichten zu müssen. Sogar die zwei Fastentage, die ich während der Kur eingelegt habe, waren beflügelnd und haben Spaß gemacht. 

Ich empfehle euch, die Kur mindestens ein Mal im Jahr durchzuführen. Besser zweimal. (Frühjahr und Herbst)
Man kann die Produkte natürlich auch einzeln einnehmen, wenn man beispielsweise nur seinen Schlaf, Wasserhaushalt oder das Blutkreislaufsystem regulieren möchte.

Mit meinem Rabattcode „sondereffekt“ spart ihr 10% auf eure Bestellung bei www.curyu.com.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.