MALE WEAR: SUSPEND YOUR TIME

Wer braucht einen Gürtel, wenn man Hosenträger tragen kann? The Kooples bringt das maskuline Accessoire gelackt und genietet in die Damengarderobe. Das war nicht immer so einfach, denn für Frauen waren Hosenträger lange Zeit tabu…

Der Hosenträger war einst nur ein Accessoire der Männerwelt. Modisch waren sie auch nicht, denn Anfang des 18. Jahrhunderts kleideten sich vor allem die Arbeiter mit diesem praktischen Kleidungsstück. Mit Hilfe von Knöpfen oder Metallklemmen wird der Hosenbund in Taillenhöhe befestigt. Frauen in Hosen? Zu dieser Zeit unmöglich. Ihre Kleider und Röcke mussten weit und lang sein, um möglichst viel des weiblichen Körpers zu verhüllen. Eine klare Abgrenzung der Geschlechter wurde durch die Mode verstärkt. Wieder einmal ist der Kleidung mehr Macht und Politik zuzuschreiben…

Mitte des 19. Jahrhunderts können sich die Frauen langsam mehr Beinfreiheit verschaffen. Langsam bewegt sich die Emanzipationbewegung in Richtung Gleichberechtigung. Als eine der ersten Frauenrechlerinnen setzte sich Amelia Bloomer für eine Reformkleidung ein und entwarf eine knöchellange, weite Hose für Frauen, die nach ihr benannt wurde (Bloomers). Der Kulturhistoriker Eugen Isolani äußert sich zu der neuen Kleidermode für Frauen und stellt fest, das noch nie etwas für so viel Aufregung gesorgt hat:

„Man verfolgt Frauen, die es wagen, ihren Rock ganz tief oberhalb der Füße in zwei Teile […] auslaufen zu lassen, so dass man diese Neuheit kaum bemerken und als Hose bezeichnen kann, mit spöttischem Gejohle auf den Straßen, so dass sich die unglücklichen Culotte-Trägerinnen in Häuser flüchten müssen. Und das geschah in Weltstädten, deren Bewohnerschaften gewöhnt sind, dass ihnen manche Extravaganz der Mode vorgeführt wird.“

Gut, dass wir heute nicht mehr leicht zu verwirren oder gar zu schocken sind. Mode ist lange nicht mehr revolutionär, alles ist Trend, erlaubt und schon mal da gewesen. Daher bleibt uns nichts anderes übrig, als zu zitieren und Assoziationen zu wecken, wie eben mit Accessoires aus der Männermode. Zu den Hosenträgern trage ich eine Shorts aus Leder, ebenfalls von The Kooples, eine Strumpfhose von Wolford, ein Oberteil von Calvin Klein, Schuhe von Tory Burch und meinen geliebten Rucksack von Stella McCartney.

Diese Fotos wurden von im Auftrag des TEASER Magazins gemacht.
© Patrick Schwalb



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.